Polaroid Z2300

Polaroid Z2300

Polaroid Z2300
8.33333333333

Handhabung

9/10

    Funktionen

    9/10

      Bildqualität

      7/10

        Vorteile

        • Display
        • Videofunktion
        • Selbstauslöser
        • 10 Megapixel

        Nachteile

        • etwas groß

        Die Polaroid Z2300 kombiniert eine klassische Digitalkamera mit einer Sofortbildkamera. Der Nutzer kann die Bilder Auf dem Gerät speichern und sich das Ergebnis auf dem Display anschauen. Bei Bedarf kann das Bild danach sofort ausgedruckt werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit das Foto vorher noch zu bearbeiten. Zum Beispiel kann man einen Retro-Rand hinzufügen, wie man es von den alten Fotos von früher kennt. Schwarzweiß Fotografie ist mit diesem Gerät ebenfalls möglich.

        Technische Daten

        Auflösung10 Mio. Pixel
        Display (cm)7.62 cm
        Display (Zoll)3 Zoll
        FarbeSchwarz / Weiß
        StromversorgungLithium-Ionen-Akku
        Gewicht264g
        Höhe76mm
        Breite 118mm
        Tiefe34.6mm

        Polaroid Z2300 test

         

        Ausstattung

        Die Polaroid Z2300 verfügt über einen 3 Zoll LCD Display. Das Bild wird also nicht wie bei anderen Geräten einfach blind ausgedruckt. Die Bilder können entweder auf dem internen Speicher oder auf einer SD Karte gespeichert werden. Die Kamera unterstützt SD Karten bis zu einer Größe von 32GB. Mit Hilfe der des SD Kartenfachs kann die Kamera auch einfach als mobiler Drucker verwendet werden. Es besteht die Möglichkeit Fotos mit dem Smartphone zu schießen, diese auf der SD Karte zu speichern und  dann mit der Polaroid auszudrucken. Außerdem ist die Kamera in der Lage Videos aufzunehmen und abzuspielen. Die aufgenommenen Videos haben eine 720p HD Qualität mit einer Framerate von 30 fps. Für diesen Zweck ist selbstverständlich auch ein Lautsprecher und ein Mikrofon integriert. Die Kamera benutzt im Gegensatz zu den Modellen von Fujifilm die sogenannte Zero ink Technologie zum ausdrucken der Bilder. Die einzelnen Fotos sind somit in weniger als einer Minute fertig, wisch und wasserfest sind die Bilder auch. An ein Stativgewinde wurde auch gedacht. Mit der Selbstauslösefunktion sind perfekte Gruppenaufnahmen möglich. Danach kann das Foto von der Gruppe sofort bestaunt werden. Die Bilder haben eine Größe von 7,6 x 5 cm. Für das Fotoalbum ist dieses Format vielleicht etwas zu klein, zum verschenken oder um auf Partys die Bilder einmal über den Tisch wandern zu lassen aber ideal. Die Polaroid hat leider keinen optischen Zoom dafür aber einen 6-fach digitalen Zoom. Der Akku schafft es im vollem Zustand etwa 25 Fotos auszudrucken.

         

        Bildqualität

        Bilder mit der Zero ink technologie sind widerstandsfähiger gegenüber Umwelteinflüssen und verblassen mit der Zeit weniger. Die Bilder sind nach dem ausdrucken direkt sichtbar. Auf der Rückseite findet man eine Klebefläche so dass man die Bilder sofort aufkleben kann. Dank der 10 Megapixel sind die Bilder alle schön scharf, leider aber etwas blaustichig. Die Qualität kann mit einer richtigen Digitalkamera natürlich nicht mithalten. Man legt sich aber auch keine Polaroid Kamera zu um perfekte Aufnahmen zu machen. Für schnelle Schnappschüsse unterwegs reicht die Qualität aber vollkommen aus, und dafür ist die Kamera auch gedacht.

        Fazit

        Die Polaroid Z2300 vereint eine klassische Sofortbildkamera mit modernen Digitalkameras. Ein Display, ein SD Kartenslot, ein USB Anschluss und die Möglichkeit die Bilder Sofort zu drucken. Das alles vereint dieses Model in sich. Klar, die Fotos können mit denen moderner Kameras nicht mithalten, haben dafür aber ihren ganz eigenen Charme. Wer in die Sofortbildfotografie einsteigen möchte, aber nicht auf ein Display verzichten will, für den ist diese Kamera bestens geeignet.