Fujifilm Instax Mini 8

Instax Mini 8

Instax Mini 8
7.66666666667

Handhabung

9/10

    Funktionen

    6/10

      Bildqualität

      8/10

        Vorteile

        • sehr günstig
        • in vielen Farben erhähltlich
        • Belichtungseinstellung

        Nachteile

        • kein Selbstauslöser
        • kein Stativgewinde

        Die Instax Mini 8 ist eine analoge Sofortbildkamera aus dem Hause Fujifilm. Sie hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhähltnis und ist eine beliebte Kamera für den Einstieg in die Sofortbildfotografie. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und ist Kinderleicht zu bedienen. Neben der manuellen Belichtungseinstellung hat man leider keine Möglichkeit weitere Einstellungsoptionen vorzunehmen. Ohne Batterien und Filmkartusche wiegt die Kamera 307g und ist somit relativ leicht und gut zu transportieren. Das Sofortbildkameras nicht gerade die handlichsten sind ist ja bekannt, dass liegt aber ganz einfach an der Drucktechnik die ja irgendwo verbaut werden muss.

        Instax Mini 8 test
        Funktion und Ausstattung

        Die Instax Mini 8 hat die Maße von 116 x 118,3 x 68,2 mm und wirft Bilder mit einer Größe von 62 x 46 mm aus, also in etwa Scheckkartengröße. Die Kamera macht Fotos ab einer Entfernung von 0.6m bis unendlich. Wer gerne Nahaufnahmen macht ist bei dieser Kamera definitiv an der falschen Adresse, denn eine Makro-Funktion wurde hier nicht verbaut. Der eingebaut Blitz kann nicht manuell abgeschaltet werden und reicht laut Hersteller bis zu 2,7m weit. Bei Aufnahmen im dunklen muss also aufgepasst werden, denn die Filmkartuschen sind ja nicht gerade besonders günstig und es wäre schade wenn zu viele Bilder daneben gehen. Als Akku dienen 2x 1.5V AA Batterien, die für ca. 100 Fotos reichen sollten. Die Instax Mini 8 bietet dem Nutzer eine manuelle Belichtungseinstellung. Insgesamt kann man zwischen 4 verschiedenen Einstellungen wählen. Mit ein klein wenig Erfahrung sollte die richtige Belichtung in verschiedenen Situationen also kein Problem sein. Eine Besonderheit dieser Kamera ist High Key Funktion. Hiermit sind Bilder mit besonders hellem und weichen Hintergrund möglich. Wie man es von Fujifilm gewohnt ist auf der Rückseite der Kamera ein Bildzählwerk integriert.

        Einen Selbstauslöser wurde bei der Instax mini 8 leider nicht verbaut. Bei Gruppenaufnahmen kommt der Fotograf also nicht mit auf´s Bild. Wer gerne Selfies machen möchte braucht hier etwas Übung beim zielen, denn ein kleiner Spiegel ist ebenfalls nicht vorhanden. Ein Stativgewinde fehlt ebenfalls.

        Instax Mini 8 test

        Bildqualität

        Wie auch bei den anderen Instax Modellen gibt es auch hier nichts großartig auszusetzen. Die Bilder haben einen coolen Retro-Charme, was man bei einer Sofortbildkamera auch erwartet. Außerdem ist ein Belichtungssensor verbaut der      stets für die richtige Belichtung sorgt. Die Farben wirken kräftig und genügend Schärfe ist auch vorhanden.

        Fazit

        Wer eine Kamera mit vielen Einstellungsmöglichkeiten sucht, für den ist die Instax Mini 8 sicherlich die falsche Wahl. Wer einfach eine günstiges Model für den Einstieg in die Sofortbildfotografie, oder einfach ein nettes Partygadget für die nächste Feier sucht, der kann dies hier für eine sehr überschaubare Investition haben. Das Preis-Leistung-Verhältnis ist bei dieser Kamera wahrscheinlich der größte Pluspunkt. Also wer eine einfache Sofortbildkamera also Fundkamera, oder vielleicht auch ein nettes Geschenk sucht, der kann hier definitiv nichts falsch machen.